HR Pepper Team 08/09-2017

Hannah Rauterberg begleitet als Beraterin Menschen und Organisationen auf dem Weg ihr volles Potenzial zu entfalten. Derzeit beschäftigt sie sich vor allem mit dem Gestalten von Lernerlebnissen. Wir müssen das Lernen neu lernen, sagt sie.

Wenn sich jemand mit Lernen auskennt, dann Hannah. Und was sie beobachtet, ist, dass man in vielen Organisationen Lernformate findet, die einfach nicht gut gestaltet sind. Sie unterstützen keine nachhaltigen Lernerlebnisse und orientieren sich nicht wirklich an den Bedürfnissen des Lernenden. Aus diesem Grund macht sie sich stark für das Thema „Learning Experience Design“. Es nutzt Haltung und Prinzipien aus dem User Experience Design und überträgt sie auf die Gestaltung von Lernformaten.

Sinnliches Erleben

Dazu hat sie jetzt für das Magazin Human Resources Manager unter dem Titel „Wir müssen das Lernen neu lernen“ einen Beitrag verfasst. „Learning Experience Design beruht auf der Erkenntnis, dass das sinnliche Erleben und das emotionale Beteiligtsein für das Lernen besonders wichtig sind“, schreibt sie darin.

„Der Lernende wird in diesem Konzept als Gegenüber auf Augenhöhe betrachtet. Der Ansatz hält dazu an, mutiger zu sein, und ist teils unbequemer, da auch der Designer selbst sich in einem ergebnisoffeneren Prozess wieder als Lernender begreifen muss.“ Den ganzen Artikel kann man hier lesen.

Für ein Netzwerktreffen der DGFP hat sie zudem zusammen mit Petra Pflugfelder auch ein Vortrag zu dem Thema „Learning Experience Design“ gehalten. In diesem werden zahlreiche Tools, Entwicklungskonzepte und Praxisbeispiele vorgestellt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Print Friendly, PDF & EmailAusdrucken