Persomatch

HRpepper beteiligt sich an persomatch, dem Spezialisten für die Google-gestützte Stellensuche. Die Wachstumskurve des Bielefelder Unternehmens zeigt seit Gründung 2017 steil nach oben und ist eine konsequente Antwort auf „Google for Jobs“, das in Kürze auch in Deutschland Einzug halten wird.

Kennen und schätzen gelernt haben sich persomatch-Gründer Tristan Niewöhner (rechts im Bild) sowie HRpepper-Gründer Matthias Meifert im Paderborner Inkubator Garage33. Bereits seit einiger Zeit arbeiten sie miteinander, unterstützen sich gegenseitig mit ihren synergetischen Kompetenzen und profitieren von dem unterschiedlichen Erfahrungswissen. Nun hat sich HRpepper an dem HR-Startup beteiligt. Über den Umfang und Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Disruptive Geschäftsmodelle in der HR-Welt

Die Geschäftsidee von persomatch ist so einfach wie genial. Monat für Monat bedient Google mehr als 70.000.000 Suchanfragen zum Thema Jobs alleine in Deutschland. Der beste Weg, um gute Bewerbungen zu erhalten ist es daher, die Stellenangebote genau dort zu präsentieren, wo sie gesucht und gelesen werden.
„Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir das Ökosystem von HRpepper mit persomatch bereichern können. Wir lernen von Ihnen, wie ein disruptives, digitales Geschäftsmodell in der HR-Welt entwickelt wird und unterstützen im Gegenzug mit unserer Beratungsexpertise“, erklärt Managing Partner Matthias Meifert die Beweggründe der Beteiligung.

Stellenanzeigen direkt bei Google

persomatch bietet aktuell den weltweit ersten und einzigen Customer Self Service an, um Stellenanzeigen direkt bei Google zu schalten. Ein digitaler Assistent führt den Inserenten durch den Buchungsprozess und sorgt dafür, dass das Stellenangebot innerhalb nur weniger Minuten direkt bei Google zu finden ist. Im Hintergrund agiert ein intelligenter und selbstlernender Algorithmus in Kombination mit dediziertem Targeting, um genau die Kandidaten anzusprechen, die auch für das Stellenangebot relevant sind. persomatch leitet die Bewerber entweder direkt auf die Karriereseite des suchenden Unternehmens oder auf eine eigens optimierte Stellenanzeige von persomatch.

„Google for Jobs“ kommt auch nach Deutschland

Das Bielefelder HR-Startup verspricht darüber hinaus, Unternehmen auf „Google for Jobs“ vorzubereiten, das in naher Zukunft auch nach Deutschland kommen wird und von dem einige Experten sagen, das es die Jobsuche revolutionieren wird. Damit offene Stellen bei „Google for Jobs“ gefunden werden können, müssen sie Experten zufolge dem neuen Standard zur Strukturierung von Web-Inhalten entsprechen, auf den sich Google, Yahoo, Microsoft und Yandex bereits 2011 verständigt haben. Dazu bietet persomatch zusätzlich seine Expertise an.

HRpepper gestaltet seit 2012 Organisationen zukunftsfähig – und das mit einem neugierigen Blick, frischem Denken und innovativen Methoden. Zu den Kunden zählen sowohl DAX-Unternehmen als auch kleine und mittelständische Unternehmen. Als Organisationsberatung begleitet HRpepper jedoch nicht nur die Transformationen ihrer Kunden, sondern macht auch selbst einen umfangreichen Wandel durch – hin zu mehr Selbstorganisation und Ownership Thinking.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   
Print Friendly, PDF & EmailAusdrucken