Personalmanagement im Zeitalter der Vernetzung

 

 

Human Collaboration Management
Jetzt Buch bestellen »

Wir bewegen uns im Zeitalter der Vernetzung. Kommunikation, Innovation, Organisationen – die Vernetzungsdichte nimmt zu. Sowohl der Einzelne als auch Unternehmen sind auf andere angewiesen, weil Veränderungen so schnelllebig und immer weniger vorhersehbar sind. Die Umwelten, in denen Unternehmen agieren, werden komplexer. Eine wesentliche Antwort darauf ist eine effektive Zusammenarbeit und damit eine bestmögliche Nutzung von kollektiver Intelligenz im Sinne des Unternehmenserfolgs. Wer, wenn nicht das Personalmanagement, sollte sie fördern? Doch von einem solchen Selbstverständnis sind die meisten HR-Abteilungen weit entfernt. Dafür müssten Personaler selbst kollaborativ arbeiten, sich auf Kommunikation verstehen und das Business kennen.  

Eine effektive Zusammenarbeit braucht starke Individuen 

„Human Collaboration Management – Personalmanager als Berater und Gestalter in einer vernetzten Arbeitswelt“ heißt das Buch von Jan C. Weilbacher, Senior Consultant bei HRpepper Management Consultants. Er beschreibt darin das Aufgabenfeld und die wesentlichen Rollen eines neuen Personalmanagements. Er fordert die Personalfunktion auf, sich erstens dem Thema der hierarchie- und abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit zu widmen und zweitens sich stärker für Gestaltungsmöglichkeiten und Freiheiten der Mitarbeiter einzusetzen. Denn für ein Mehr an Collaboration braucht es nicht nur Räume, wo Menschen zusammenkommen können, sondern es gilt ebenso, Individuen stark zu machen. Effektive Collaboration hat mündige, selbstbewusste Mitarbeiter zur Voraussetzung, die sich trauen und auch bereit sind, sich mit ihrer Individualität und ihren Stärken einzubringen. 

Allerdings findet in der Mehrzahl der Organisationen beides nicht statt. Im Gegenteil. Mitarbeiter werden nicht wie mündige Menschen behandelt und HR-Prozesse und -Instrumente fokussieren eher das Trennende als das Gemeinsame.  

Kollaboration als Schlüssel zur Gestaltung des digitalen Wandels im Unternehmen: Das Buch zeigt, wie Personaler die neue Rolle als Treiber und Begleiter einnehmen und erläutert mit konkreten Ideen, Anregungen und Beispielen, wie Veränderungen gelingen können. 


 

Am 22. September diskutiert Jan C. Weilbacher mit Felicitas von Kyaw (Vice President Human Relations, Vattenfall), Heiko Fischer (Gründer und CEO, Resourceful Humans) und Alex T. Steffen (Digital Consultant und Autor) zum Thema: 

Welche Rolle haben die Personalmanager in einer vernetzten Arbeitswelt?

Die Diskussion findet am 22.09.2017 um 17 Uhr im Q Club der Deutschen Bank in Berlin statt. Die Teilnahme ist kostenfrei bei vorheriger Anmeldung unter gaertner@hrpepper.de 

 

Alex T. Steffen

Heiko Fischer

Felicitas von Kyaw

Jan C. Weilbacher