Dr. Franziska Schölmerich

Senior Consultant

Dr. Franziska Schölmerich

Neugierige Reflektionsanregerin


„Durch den digitalen Wandel werden Wissen, Verantwortung und Macht in Organisationen neu verteilt. Wenn wir den Wandel geschickt nutzen, können wir den Menschen stärker in den Mittelpunkt von Organisationen stellen.“


 

Franziska baut mit Leidenschaft Brücken zwischen alten und neuen Formen von Zusammenarbeit, Führung und Organisationen. Sie nutzt aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, unterschiedliche Methoden und ihre langjährige Beratungserfahrung, um für Menschen und Organisationen das beste Ergebnis zu erzielen. Dabei ist sie fasziniert vom digitalen Wandel und möchte dazu beitragen, diesen zu nutzen, um gesellschaftlichen Herausforderungen durch die Gestaltung von Arbeit und Organisationen erfolgreich zu begegnen.

Raum schaffen für neue Denkweisen

Als Psychologin und selbstständige Beraterin beschäftigte sie sich bereits vor ihrer Zeit bei HRpepper viele Jahre mit den Themen Zusammenarbeit und Führung in Organisationen. Ihre Beratungshaltung ist geprägt durch Offenheit und Neugier, die Begegnungen auf Augenhöhe schaffen. Sie ist überzeugt, dass man nach Ursachen forschen, verschiedene Perspektiven berücksichtigen und mit unterschiedlichen Lösungsansätzen experimentieren muss, um nachhaltige Veränderung zu erreichen. Durch Wertschätzung, Lust auf Veränderung, anregende Impulse und individuelles Feedback schafft sie Raum für Reflektion und neue Denk- und Verhaltensweisen.

Vor ihrem Einstieg bei HRpepper setzte sich Franziska als Wissenschaftlerin am Zentrum für Digitale Transformation der Leuphana Universität Lüneburg mit Agilität und Diversität in Teams und Organisationen auseinander. Sie vertieft sich gerne in statistische Datenanalysen und hat etliche Artikel in Praxis- und Wissenschaftszeitschriften verfasst. Eines ihrer großen Anliegen ist es, die Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis zu stärken und damit die Evidenz in der Beratung voranzutreiben.

Wenn sie nicht für HRpepper unterwegs ist, experimentiert sie mit „Leading“ und „Following“ beim Swing Tanz und macht gerne Dinge zum ersten Mal.

Was ist Dir wichtig bei der Arbeit?

Inspiration, Augenhöhe, Sinn, Anerkennung, Herausforderungen.

Was möchtest Du noch lernen?

Wie man einen Podcast macht – am liebsten einen, in dem WissenschaftlerInnen über die Wirkung ihrer Forschung auf die Praxis sprechen.

Mein Herz schlägt für: