Hoffest 2018: Demut.Macht.Sinn.

Programm | Speaker | Tickets | Rückblicke

Am 1. Juni 2018 ist es wieder soweit: Zum fünften Mal findet das Hoffest von HRpepper statt. Die zahlreichen Gäste können sich auf anregende Diskussionen, tolle Unterhaltung, kulinarische Köstlichkeiten und viele Möglichkeiten zum Netzwerken freuen – und das alles in einem ganz besonderen Ambiente, wie es nur das Hoffest bietet. Das Thema in diesem Jahr: „Demut.Macht.Sinn. – was macht Führung zukünftig erfolgreich?“ 

Zum 5. Geburtstag soll das Thema ein ganz besonderes sein: „Demut.Macht.Sinn. – was macht Führung zukünftig erfolgreich?“ Wir wollen mit diesem Dreiklang einen weiten Spannungsbogen aufmachen, um nach all der NewWork-Folklore der letzten Zeit ernsthaft sowie intensiv miteinander zu diskutieren. Dabei kommen auch all die Widersprüche und Ambivalenzen nicht zu kurz, die die moderne Arbeits- und Wirtschaftswelt – und insbesondere Führung – mit sich bringt.

Was können Menschen, vor allem als Führungskraft und Manager, in diesen unübersichtlichen Zeiten erwarten? Was dürfen sie hoffen? Was sind Erfolgsstrategien? Und was können andere, Mitarbeiter und Unternehmenssysteme von Führung erwarten? So viel ist im Wandel – Technologien, Märkte, Werte – und mittendrin steht die Führungskraft. Bei der wir nicht wissen, ob wir sie zukünftig noch so nennen werden, weil Führung vielleicht durch ein Kollektiv oder gar nicht mehr stattfindet.

Das Management scheint in der Krise. Häufig wird immer noch Kontrolle und Steuerfähigkeit von Einzelnen imitiert, obgleich die Überforderung augenscheinlich ist. Hal Gregersen forderte auf dem Drucker Forum im vergangenen Jahr, dass Führungskräfte bereit sein sollten, sich widerlegen zu lassen, unbequeme Situationen zu suchen und ganz besonders viel zuzuhören und zu fragen sowie weniger selbst zu reden: „Be wrong! Search the uncomfortable! Be quiet!“

Welche Rolle habe ich in der Zukunft?

Unter anderem darüber wollen wir sprechen. „Demut.Macht.Sinn“ – es sind für viele die Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit. Nicht nur Organisationen, auch der Einzelne wird immer häufiger mit der Notwendigkeit konfrontiert, das eigene Sein und Tun infrage zu stellen – gerade in seiner Rolle im Arbeits- und Wirtschaftskontext, Gewissheiten erodieren. Die Folgen sind vielfältig: mehr Demut und Selbstzweifel, vielleicht Trotz und Wut, für viele sicherlich eine verstärkte Suche nach Sinn.
Keine Frage: Die Dinge sind in Bewegung. Es ist Zeit, Antworten auf die ganz großen Fragen zu finden – zum Beispiel
im Rahmen unseres Hoffestes. Wir haben mit unserem Motto „Demut.Macht.Sinn“ ganz bewusst, ein weites Themennetz aufgespannt. Die Ausgangslage ist komplex, die Antworten nicht einfach. Wir wollen um sie ringen.

Was darf ich erwarten?

Unser Hoffest ist mittlerweile eine ganz eigene Marke geworden. Die Mischung aus inspirierenden Diskussionen einerseits sowie dem zauberhaften Charme der denkmalgeschützten Remise und des Hofes andererseits, machen das Event zu etwas ganz Besonderem. Kongresse und Tagungen in Hallen und Hotels gibt es viele, doch das Pepper-Hoffest ist einzigartig. Die Teilnehmer schätzen nicht nur die vielen Sessions zu unterschiedlichen Themen. Viele von ihnen kommen Jahr für Jahr wieder, weil sie hier im Rahmen einer familiären Atmosphäre gute Gespräche führen und wunderbar netzwerken können. Und sicherlich spielen für den ein oder anderen außerdem die kulinarischen Köstlichkeiten oder das musikalische Unterhaltungsprogramm am Abend eine bedeutende Rolle für den Besuch. Das Hoffest hat damit einen hohen Erlebnischarakter – und ist ein wichtiges Aushängeschild für den bekannten Pepper-Style. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass es so etwas wie unser Hoffest vor der Gründung von HRpepper noch nicht gegeben hat in Deutschland. Es macht einfach Spaß.


Programm

ab 8.45 Uhr
Empfang, Kaffee, Anmeldung

9 Uhr
Demut.Macht.Sinn: Gut in den Tag starten mit Achtsamkeitsübungen und Meditation @HRpepper

–––

 Speakers Corner

10 Uhr
Begrüßung
Matthias Meifert, HRpepper

10.20 Uhr
„Achtsame (Selbst-)Führung im digitalen Zeitalter – was uns 6000 Lebensgeschichten dazu zu sagen haben“
Ali Mahlodji, whatchado

–––

Sessions 1 „Demut“

11.15 Uhr
Führung und Demut: Warum die Antwort auf die Digitalisierung Vernetzung heißt
Sabine Kluge, Kluge Consulting
Demut macht stark: Erfolgsstrategien im Leistungssport. Ein Blick in die Skateboard-Welt
Jürgen Horrwarth und Hans-Jürgen Kuhn, 1. Berliner Skateboardverein
Vom Mut, den Wandel aktiv zu gestalten: Mit agilem Ansatz zu einer Kundenservice-Kultur
Heike Klumpe, Berliner Wasserbetriebe

–––

Speakers Corner

12.30 Uhr
Diskussion: Machtstrukturen und New Work – beginnt nun das Zeitalter der weiblichen Führung?
Mirjam Pütz, Deutsche Bank; Felicitas von Kyaw, Vattenfall; Stuart B. Cameron, Uhlala & Panda;
Ursula Schütze-Kreilkamp, Deutsche Bahn
Moderation: Jan C. Weilbacher, HRpepper

–––

13.30 Uhr Pause
Berliner Spezialitäten, Netzwerken, Achtsamkeitsübungen & Meditation @HRpepper

–––

Sessions 2 „Macht“

14.30 Uhr
Neue Machtbalance? Mitbestimmung in Zeiten der Digitalen Transformation.
Das Beispiel Deutsche Bahn

Gunnar Rothenburg und Peggy Schreiber-Geyer, Deutsche Bahn
Leadership mit Träumen, Spinnereien und Fantasien: Erfolgreiches Führen von disruptiven Innovationen
Valentin Langen, Wagner Gruppe
Macht und Ohnmacht – Welchen Einfluss kann WOL in Unternehmen haben?
Sebastian Hollmann, Continental

–––

15.30 Uhr Pause
Zeit für Kaffee

–––

Sessions 3 „Sinn“

16.00 Uhr
Kulturwandel gestalten – Sinn erleben: Neues Arbeiten bei der DKB
Antje Henning-Tiemer und Melanie Lenke, Deutsche Kreditbank; Ruth Lassalle, HRpepper
Gemeinsam führen – was wir als Change-Beratung aus dem eigenen Veränderungsprozess lernen
Anne Haker, Matthias Meifert und Christian Völkl, HRpepper
Schuften für die Seele – Sinnfindung außerhalb der Komfortzone
Kerstin Prothmann, HRpepper
–––

Speakers Corner

17.15 Uhr
In welchem Land wollen wir leben? Die Sehnsucht der Deutschen nach einem guten Leben
Jutta Allmendinger, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

18.00 Uhr
Abschluss

 Anschließend: Musik und Get-Together

Ian Payne, Sänger und Gitarrist
Miss Victorine, Sängerin mit Live-Band


Speaker (eine Auswahl)

Jutta Allmendinger

Präsidentin, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Stuart B. Cameron

Gründer & CEO, Uhlala/Panda

Peggy Schreiber-Geyer

Koordination konzernweite Mitbestimmung / Management Co-Determination DB Group Tarifrecht und Mitbestimmung (HBM)

Anne Haker

Senior Consultant, HRpepper

Antje Henning

Fachbereichsleiterin Personal, DKB

Sebastian Hollmann

Working-out-Loud-Enthusiast und HR-Strategie, Continental

Jürgen Horrwarth

Bundestrainer Skateboard, Skateboard Kommission & Vorstand Berliner SB-Verein

Sabine Kluge

Chief Relationship Enabler bei Kluge Consulting und Xing New Work Award Gewinnerin 2018

Heike Klumpe

Leiterin Kundenservice, Berliner Wasserbetriebe

Ursula Schütze-Kreilkamp

Leiterin Personalentwicklung Konzern & Konzernführungskräfte bei DB Mobility Logistics AG

Hans-Jürgen Kuhn

Vorsitzender der Skateboard Kommission & Vorstand Berliner Skateboard-Verein

Felicitas von Kyaw

Vice President HR (BA C&S) bei Vattenfall

Valentin Langen

Vice President Personal Care & Head of Corporate Incubation, Wagner Gruppe

Melanie Lenke

Teamleiterin Personal- und Organisationsentwicklerin, DKB

Ali Mahlodji

Chief Storyteller, whatchado

Dr. Matthias Meifert

Managing Partner, HRpepper

Kerstin Prothmann

Principal Consultant, HRpepper

Mirjam Pütz

Chief Digital Office, Deutsche Bank

Gunnar Rothenburg

Personalstrategie und Diversity, Deutsche Bahn

Christian Völkl

Partner, HRpepper

Weitere Speaker folgen...

Ian Payne

Live-Musik

Miss Victorine

Live-Musik


So war es in den vergangenen Jahren: