Learning 3.0

Wie gestaltet sich Qualifizierung in einer hybriden Welt?

Das Wissen ist nur einen Klick entfernt. Nicht nur die viel zitierte Generation Y nutzt heute bei neuen Kompetenzbedarfen die Vielfalt elektronischer Lernmöglichkeiten. Gleichzeitig ist Lernen in realen Räumen trotz aller virtuellen Vorzüge wertvoller denn je. Formelle und informelle Lernsituationen wechseln sich ab und gehen allzu oft doch nicht Hand in Hand. Die Herausforderungen für das betriebliche Bildungswesen sind daher enorm. Eine Integration von klassischer Bildungsarbeit und Social Community Ansätzen gepaart mit frischen Ideen für lernförderliche Raumarchitekturen sind gefordert.

Ausgehend von einer balancierten Bildungsbedarfsanalyse, die strategische Bedarfe mit individuellen Bedürfnissen abgleicht (s. a. Corporate Learning), entwickeln wir einen zielführenden Gestaltungsrahmen für die Wirkungsentfaltung formeller wie informeller Lernsituationen. Dabei reicht das Spektrum von individuellen Lernsequenzen eines formellen Seminars bis hin zu wohl arrangierten Arbeitsumgebungen im Selbstverständnis einer lernenden Organisation.

Learning3.0

Innovative Workshop-Formate mit Action Learning Charakter, Learning Labs mit Performance Support Einbettung, selbstorganisierte Lerngruppen, moderierte Online-Formate, die von Webinaren bis zu Massiven Open Online Courses (MOOC) reichen sowie User Generated Content mit entsprechenden Redaktionsprozessen sind nur einige Stichworte aus der breiten Platte der Möglichkeiten.

Wir differenzieren uns im Learning Design von anderen Beratern durch folgende Aspekte:

  • Wir konzipieren nicht nur innovative Lernformate. Wir verwandeln auch dröge Seminarräume in lebendige Lernumgebungen oder begleiten bei der Auswahl und Implementierung der notwendigen Technologie-Plattform. Und zwar so, dass alles zueinander passt.
  • Wirkungsvolle Methoden wie z. B. das Design Thinking nutzen wir, um ein Learning Ecosystem zu kreieren, in dem neues Wissen entsteht und ungehindert fließen kann. Damit einher geht eine starke Mobilisierung und Vernetzung der Organisationsmitglieder. Aus Wissenskonsumenten werden Akteure organisationaler Fähigkeiten.
  • Anstatt einzelne Qualifizierungsmaßnahmen zu retuschieren, nutzen wir unsere breite Erfahrung aus dem Design nachhaltiger Leistungssysteme. Kulturelle Passfähigkeit und konsequente Einbindung in unternehmensspezifische Führungs- und Performance Management Systeme zeichnen unsere Arbeit aus.
  • Didaktische Eleganz vereinen wir mit pragmatischer Umsetzungsorientierung. Lernende fühlen sich wohl und Kunden erleben sich gut verstanden.