Leadership Development Programme

Wie befähigen wir (Nachwuchs-)Führungskräfte zu führen?

Die Führung von Mitarbeitern ist nicht ein logischer Karriereschritt sondern Fundamentalaufgabe, deren Erfüllung ganz maßgeblich den Erfolg einer Organisation beeinflusst. Ebenso ist die Fähigkeit zu Führen nicht Gott gegeben, sondern erlernbar. Allerdings liegen in kaum einem Bereich Scharlatanerie und Exzellenz so nah beieinander wie in der Führungskräfteentwicklung. Wir verfügen nicht nur über eine klare Vorstellung, was wirksame Führung ausmacht, sondern auch über das didaktische und methodische KnowHow, um Führungskräfte nachhaltig zu wirksamer Führung zu befähigen und damit einen deutlichen Mehrwert in der Organisation zu schaffen.

Gemeinsam mit unseren Klienten diskutieren wir die Zielstellung der Entwicklungsmaßnahme. Wir verfolgen dabei keinen missionarischen Ansatz, sondern wollen in Abhängigkeit der Organisation und der für diese relevanten Führungs- und Managementkompetenzen Führungskräfte zum Führen befähigen. Wir denken von Anfang an die Transfersicherung über flankierende Maßnahmen und Eigenverantwortung der Teilnehmer mit.

Leadership
Methodisch ergänzen wir dabei klassische Verhaltenstrainings mit modernen Lernformaten wie Apps, Webinaren und E-Learning. Die vorliegende Übersicht veranschaulicht Inhalt und Ablauf eines prototypischen Leadership Development Programms.

Wir differenzieren uns dabei von anderen Beratern insbesondere durch folgende Aspekte:

  • Wir hinterfragen und diskutieren jede Maßnahme intensiv mit unseren Klienten. Nur wenn wir gemeinsam davon überzeugt sind, dass sie tatsächlich zielführend sind, gehen wir sie auch an.
  • Wir legen größte Sorgfalt auf strategische Einbettung, Umsetzung und Evaluation, denn wir wissen sehr genau, dass ein Großteil der Weiterbildungsbudgets aufgrund von unzureichendem (Lern-) Transfer verpufft.
  • Wir ziehen keine Standardtrainings aus der Schublade. Für Lernerfolg und Transfer ist nämlich eine unternehmens- und bedarfsorientierte Gestaltung ausschlaggebend. Deshalb setzten wir auf maßgeschneiderte Trainings, in denen alltagsnahe Cases und im Unternehmen etablierte Instrumente (z.B. Leitfäden für Mitarbeitergespräche)Verwendung finden.
  • Neben der Gestaltung maßgeschneiderter Trainings ist es uns wichtig, die Teilnehmer zu befähigen, selbstwirksam die Lernchancen flankierender Maßnahmen voll nutzen zu können. Transferleistung in den Arbeitsalltag steht deswegen bei uns an vorderster Stelle.