Pressemitteilung 2. 2016

HRpepper verstärkt seine Bankenexpertise

Matthias Larose baut Branchenschwerpunkt weiter aus

Berlin, 15. Februar 2016

Der erfahrene Managementberater Matthias Larose steigt bei dem innovativen Beratungshaus HRpepper als Principal Consultant ein, um den Branchenschwerpunkt Bank und Finanzdienstleistungen weiter zu stärken. Er war bereits in den vergangenen Monaten als Kooperationspartner für das Unternehmen tätig.

Larose bringt über 14 Jahre an Branchenexpertise aus der Finanzdienstleistungsindustrie mit. Erfahrungen sammelte er u.a. bei ZEB, Kienbaum sowie der Management- und Technologieberatung Capco. Inhaltliche Schwerpunkte seiner Beratungsmandate liegen insbesondere in den Bereichen Organisations-, Prozess- und Personalmanagement. Aus seiner neuen Funktion heraus wird Larose nicht nur den Ausbau von Beratungsdienstleistungen für Banken und Finanzdienstleistern verantworten, sondern sich auch in organisatorische oder prozessuale Transformationsanforderungen von Organisationen aus anderen Branchen einbringen.

Matthias Larose ist ausgebildeter Bankkaufmann, hat in Münster Betriebswirtschaft studiert und seine akademische Ausbildung mit einem Master of Business Administration abgeschlossen. Er hat Beratungs- und Führungserfahrung in namenhaften Managementberatungen gesammelt.

HRpepper ist eine innovative und erfahrene Unternehmerberatung. Sie deckt den Bedarf an einer akademisch fundierten und gleichzeitig pragmatisch übersetzten Begleitung des Topmanagements, der oberen Führungskräfte sowie der Personalmanager. Die Projekte von HRpepper zielen darauf ab, die Performance von Organisationen nachhaltig zu steigern. Dabei werden Menschen und ihre Zusammenarbeit als der zentrale Erfolgsfaktor betrachtet. HRpepper steht dafür, was es ist: Würzig, pikant, meist edel-süß aber auch manchmal pfeffrig und rosen-scharf.

Weitere Informationen: Dr. Matthias Meifert, Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin, Tel: +49 151 64309151

matthias.meifert@hrpepper.de
www.hrpepper.de

Redaktion/Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Matthias Meifert